Schmelzt dahin bei diesen drei glitzernden Musikvideos

Ich habe drei wunderschöne Musikvideos rausgesucht, die ich Euch gerne vorstellen möchte. Diese sind von drei unterschiedlichen Acts mit gutem Stil, der auch in ihren Videos bemerkbar wird. Darunter auch ein Newcomer-Duo. Lehnt euch zurück und genießt diese Bewegtbilder voller Ästhetik und verträumter Vibes. 

Wie ein Freitag an der Küste: Vendredi Sur Mer – Écoute Chérie

Schon seit 2015 macht die 22-jährige französische Künstlerin Charline aus der Schweiz Musik. Vorher arbeitete sie an der Seite von Sonia Rykiel als Modefotografin. Eine Kombination, die sich in ihrem Stil und ihren Musikvideos bemerkbar macht. Weil Charline in ihrer Heimat ohne Meer aufgewachsen ist, hat sie beschlossen sich danach zu benennen.

In ihrer aktuellen Single “Écoute Chérie” geht es um nichts ungewöhnliches: Vendredi sur Mer ist genervt von ihrem Liebesleben und ihrem “Chérie”. Auf Französisch klingt das alles natürlich um einiges spannender. Das Video von dem die Rede ist, zeigt ein Paradies direkt an der Küste. Bewohner sind junge, schöne Menschen, die alle ein Mobiltelefon aus den 90er Jahren besitzen. Es wird hemmungslos rumgeknutscht, während der Retro-Weichzeichner-Filter Alles gibt. Dazu sinnliche Motive: Blumen, Seidenkimonos, Gloss und Obst.

© Chloé Horseman

Flamingos und Schlittschuhe: Faye Webster – Kingston

Auch diese Musikerin ist gleichzeitig Fotografin: die 21-jährige Faye ist in Atlanta aufgewachsen und hat ebenfalls ein Geschick dafür musikalisches mit visuellem zu verbinden. Nach ihrem 2015 erschienenen Debütalbum “Run and Tell” und ihrem zweiten Album “Faye Webster” erschien im November eine neue Single namens “Kingston”. Musikalisch einzuordnen ist die junge Musikerin irgendwo zwischen Alternative-Folk mit sehr feinen R&B-Elementen. Federleicht klingt das ganze. Im Musikvideo sind drei unterschiedliche Settings aufeinander abgestimmt: ein tropischer Ort voller Flamingos, dann eine rote Samt Kulisse und Faye mittendrin mit passendem Pyjama. Und eine glitzernde Eislaufbahn, auf der die Kostüme der Eisläuferinnen funkeln.

 

Das Dreamteam: Videoclub – Amour plastique 

Von diesem Duo weiss man bisher noch nicht viel. Adele ist in der französischen Szene ein YouTube-Star und Schauspielerin. Zusammen mit ihrem Freund Matthieu Reynaud, der das Stück “Amour plastique” zudem komponiert hat, veröffentlichten die beiden den Hit Anfang September dieses Jahres. Ein DIY-Projekt, was bisher gut ankam. Über zwei Millionen Clicks hat das Video zum Song bereits. Adele und Matthieu werden 2019 noch für große Überraschungen sorgen, heisst es. Laut Instagram drehen sie derzeit bereits an ihrem zweiten Musikvideo.

 

Share: