KW 16: THE MOWGLI’S, ALEXIS NEON, TOMMY STRAUSER, SETH BALESTRIERI, ROOSKIN, CAL MARO

In unserer Kategorie “Musikwoche” möchten wir Euch gerne wöchentlich einige neue, noch unbekanntere MusikerInnen und Bands vorzustellen.

THE MOWGLI’S – WEIGHT ON ME

The Mowgli’s sind einigen vielleicht schon bekannt. Diese Band verkörpert das Motto “Love and Peace”. Mit ihrem neuen Song “Weight On Me” holen sie den Sommer näher. Taucht ein in das psychedelische Musikvideo:

ALEXIS NEON – UNDERSTAND YOU

Eleganter Lo-Fi Pop: das Indie-Duo Alexis Neon aus Ottawa, Kanada macht zarte Musik, in die man sich direkt verliebt. Der Song “Understand You” ist leider viel zu kurz, denn am liebsten würde man den stundenlang hören. Sanfte Gitarrenakkorde, verträumte Synths und eine weiche Stimme. Wie eine aufblühende Blüte einer Lilie.

TOMMY STRAUSER – AT LEAST I’M MOVING

Die ersten Sekunden des neuen Songs von Tommy Strauser machen einen direkt neugierig. Denn kann man die Stimmung, die dieser Song vermitteln will, nicht direkt auffassen. Irgendwo zwischen düsterer Dramatik und Melancholie geht es los, doch der Chorus haucht dem Song dann ein wenig Sonnenschein ein. Ein Song mit herrlichen Stimmungsschwankungen.

SETH BALESTRIERI – WHO’S BEEN WITH JULIET

Seths Song “Who’s Been With Juliet” ist so süß und ehrlich und einfach zugleich. Ein eingängiger Indie-Song der mit Gitarre und Klavier eine Geschichte über das Fremdgehen erzählt. Kein Schnick-Schnack, keine Vintage-Ästhetik – trotzdem erinnert der Song irgendwie an 2000er Vibes à la Sarah Berreiles (wir alle erinnern uns an den Hit “Lovesong”?).

ROOSKIN – RADIO SLAVE

Yeah! Der Song “Radio Slave” von Rooskin verspricht langerwartete Sommer-Vibes mit schrammligen Lo-Fi Vibes. Zwischen Surfrock-Gitarren, einem Retro-Beat und leichten Synthpads kreiert die dreiköpfige Band aus aus Essex einen warmen feelgood Indiesound. Augen schließen und sich an den Strand denken geht damit gut.

CAL MARO – BAD

Cal Maro aus New York ist Musiker aus den Bereichen Neo-Soul und und Alternative R&B. Außerdem produziert er seine Songs selbst. Ein erstes Album hat der Musiker bereits im Jahr 2016 veröffentlicht. Seitdem kamen weitere, einzelne Singles hinzu. “Bad” ist ein entspannter Songs mit modernen R&B und Soul Einflüssen.

____________________

Beitragsbild Quelle: spanishguyinghent

Input your search keywords and press Enter.