KW 20: CASTLE FINN, BOLLARD, CAROLINE RENEZEDER, MAUDE LATOUR, SIMEN MITLID, KRAKOW LOVES ADANA

CASTLE FINN – WHEN I SEE YOU AGAIN

Ziemlich lässige, funkige Klänge vereint mit ein wenig Soul. Das macht den Sound von Castle Finn aus, eine Newcomer Indieband aus Wabash Valley in den USA. “When I See You Again”, ist ein Track mit sommerlichen Vibes – schließe die Augen und stelle dich am Strand mit einem Kokosdrink in der Hand vor.

BOLLARD – ZIGGURAT

Post-Punk, der an die von Sonic Youth geprägten 90er Jahre erinnert. Bollard sind eine Band aus Australien und fahren den Grungezug. Ganz so dreckig klingt das ganze jedoch nicht, da die Band Gebrauch von Sprechgesang macht, der dem Sound eine gewisse kühle, elegante Note verleiht.

CAROLINE RENEZEDER – COMMON THEME

Ein cooler Indie-Song hat Caroline Renezeder da kreiert. Die Musikerin aus den USA hat bereit mit dem Produzenten von Justin Bieber und Sam Smith zusammengearbeitet. Jetzt ist sie mehr auf der Indieschiene unterwegs und hat sogar ihre eigene Produktionsargentur “Illuminate Creative Group” gegründet, welche andere Musiker dabei unterstützen soll, ihre Kreativität zu fördern.

MAUDE LATOUR – FURNITURE

Feinster Teenage-Pop, der einen zurück in die 90er Jahre versetzt. Maude Latour, die 19-jährige Indie-Pop Musikerin aus den USA macht ziemlich coole Musik und versucht damit ihre Audience, die hauptsächlich aus Teeniegirls besteht, zu bestärken. Mit einer Stimme, die an wenig an Lorde erinnert und bunten, retro Pop-Sounds kommt etwas ziemlich eingängiges dabei raus!

SIMEN MITLID – BIRDS

Der norwegische Musiker Simen Mitlid macht klassischen Akustik-Folk und nimmt seine Hörer dabei mit auf eine Traumreise. Mit einfachen Elementen schafft es Simen eine wunderschöne Ästhetik zu schaffen. Auch sehenswert ist das wunderschöne collagenartige Video dazu:

KRAKÓW LOVES ADANA – THE OCEAN BETWEEN US

Mit “The Ocean Between Us” kündigt das Synth-Duo aus Hamburg ihr Album “Darkest Dreams” an. Zuvor veröffentlichte Kraków Loves Adana bereits die Singles “Follow The Voice” und “Young Again”. Alles ziemliche Ohrwürmer. Und auch die Single “The Ocean Between Us” ist mit ihren Vibes á la Robyn, 80s und VHS ziemlich catchy. Das Video zum Song fängt die Stimmung übrigens perfekt ein:

____________________________

Beitragsbild via https://www.instagram.com/nathan.head/

Input your search keywords and press Enter.