How to be cool: Findet Eure Ästhetik mit dieser Youtuberin

Eine 16-jährige klärt uns seit einigen Monaten mit Videos wie “How to Arthoe” oder “How to get 10k follower fast” darüber auf, wie das Leben als junges oder jung gebliebenes Individuum am besten funktioniert und wie man möglichst alles aus dem eigenen Stil rausholen kann und dabei trotzdem sehr individuell wirkt. Talia (auf Youtube Taliaxbro) hat uns alle durchschaut und auf eine liebevolle Art verspottet, über die man jedoch selbst sehr gut lachen kann.

Landet man zum ersten Mal auf dem Youtube Kanal von Talia, hat man das Gefühl in einem Kate Nash Video oder einem 90’s Teen-Movie alá Clueless gelandet zu sein. Der Lifeguide, den wir alle mit 16 gebraucht hätten. Ein wunderschöner Youtube Kanal mit einer Mischung aus guten Musikempfehlungen, Mode Inspirationen und Tagebuch.

Ein Video hat es uns jedoch besonders angetan: “Finding your aesthetic”. Überaus selbstbewusst und überzeugt erklärt Taliaxbro in diesem Video unterschiedliche Stereotypen, wie aus dem Instagram-Bilderbuch. Wie findet Ihr am besten Euren ästhetischen Stil und wie könnt Ihr Euren individuellen Stil, der einer dieser Kategorien zuzuordnen ist, perfektionieren, sodass Ihr Euch perfekt in das Erscheinungsbild Eurer stereotypischen, imaginären Clique integrieren könnt? Denn jeder soll doch erkennen, wofür Ihr steht, wo ihr hingehört und was Ihr der Welt mit Eurem ästhetischen Stil sagen wollt. Modernes Schubladendenken. Die heutige subkulturelle Jugend in einer Nussschale. Bitte nur mit einer ordentlichen Portion Ironie interpretieren 😉

Hier sind ein paar der “aesthetics”, welche Talia in ihrem Video “How to find your Aesthetic” nennt:

Der GRUNGE SKATER BOI 

Der “Grunge Skater Boi” trägt laut Talia äußerst abgenutzte Vans, Caps von Marken, die er selbst nicht kennt und von denen er vorher auch noch nie etwas von gehört hat (am liebsten in der Farbe Beige), sieht aus wie Mac de Marco und hört zudem fast ausschließlich dessen Musik. Oder in zwei Wörtern: Cole Sprouse.

CUTE ART GIRL 

Das “Cute Art Girl” hat immer ihren Kånken Rucksack dabei (übersät mit Pins), hat immer ihre Dr.  Martens mit Avocadosocken an und trägt bunte Rollkragen. Natürlich ist sie ein Fan von großer Kunst. Ihr liebstes Gemälde ist die “Sternennacht” von Van Gogh. Wow. Um besonders intellektuell zu wirken trägt sie ab und zu auch Brille mit Fenstergläsern.

RATCHET RACER 

Der Ratchet Racer Style ist etwas schwieriger. Diese Ästhetik baut auf den Grundfarben Blau, Rot und Gelb auf. Oft tauchen auch die Farben Orange und Schwarz im Klamotten Stil dieser Leute auf. Zauberwörter sind zudem: Vinyl Stiefel, Netzstrumpfhose und Schachmuster. Ach so, ganz wichtig sind auch diverse Sportmarken. Die Spotify Playlists des Ratchet Racers bestehen zu 99% aus Frank Ocean. Und damit Ratchet Racers nicht frieren, tragen sie fast immer eine Daunenjacke. Die hält nämlich sehr warm und ist seit neustem auch cool. Hinzuzufügen wäre hier noch, dass der Ratchet Racer nie oft genug betonen kann, wie warm einen diese Jacke doch hält.

CLASSY 60’s GIRL 

Wes Anderson Filme, “Clueless” und die Lolita Herzsonnenbrille. Man trägt überwiegend Pastellfarben, sieht süß und lieb aus und wirkt auf Partys gleichzeitig wie eine mysteriöse Fremde (oder ein mysteriöser Fremder). Um diesen Effekt zu verstärken, bitte auch immer eine pompöse Fake-Felljacke und ein Glas Champagner bei sich haben. Im Sommer dann jedoch lieber einen rot-weiss gepunkteten Jumpsuit und einen großen Sonnenhut á la Lana Del Rey tragen. So wie man es auch auf Pinterest sieht.

Noch mehr von diesen herrlichen Stereotypisierungen findet Ihr auf Taliaxbro’s Youtube Kanal. Wenn Ihr Euch dort wiederfindet teilt uns doch gerne mit ob Ihr eher das “Classy 60’s Girl” seid oder der “Grunge Skater Boi”. Oder aber vielleicht seid Ihr auch ein bisschen von allem und dabei trotzdem noch Ihr selbst? Bedanken könnt Ihr Euch dann bei Talia, die Euch bei Eurer Identitätskrise weiterhilft.

(Fotos https://www.instagram.com/taliaxbro/ )

Share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.