Von Courbet bis Caravaggio – Timothée Chalamet jetzt in Öl auf Leinwand

Es gibt viele Photoshop-Virtuosen da draußen, manche gut und manche weniger gut. Neuerdings macht ein Account namens “Chalametinart” auf Instagram die Runde, auf dem der Schauspieler Timothée Chalamet in diversen Kunstwerken zu sehen ist.

“Die Geburt der Venus” von Sandro Botticelli, “Der Kuss”, von Gustav Klimt oder auch im surrealen Werk von Magritte. Ja sogar für Bildhauer wie Michelangelo war Chalamet schon früh eine große Inspiration und Muse. Das ebenmäßige Gesicht des jungen Mannes stellte wohl vor allem für Künstler wie Caravaggio eine hervorragende Grundlage dar. Denn der Schöpfer des frühbarocken Rom legte großen Wert darauf, dass seine Figuren am Ende – sowohl auf Gemälden, als auch aus Marmor gefertigt – eine glatte, ebenmäßige Beschaffenheit aufweisen. Wer hätte gedacht, dass hinter all dem, was die große Kunst der berühmten Zeitgenossen hervorgebracht hat, Timothée Chalamet steckt? Hätte der 22-jährige Schauspieler zur selben Zeit wie Magritte, Botticelli oder Courbet gelebt, wäre er sicher auch in Wirklichkeit in ihren Werken zu sehen. Denn Chalamet macht sich neben dem Kino auch gut auf bemalter Leinwand. “Chalametinart” ist ein Instagram-Account, der gleichzeitig auf den nächsten Museumsbesuch vorbereitet und Laien immerhin ein wenig etwas über klassische Kunst vermittelt.

Knabe mit Fruchtkorb, 1593, Caravaggio (Frühbarock)
Der Verweifelte, 1844-1845, Selbstporträt Gustave Courbet (Realismus)
Au Moulin de la Galette, 1892, Ramon Casas (katalonische Moderne)

Zum Instagram-Account gelangt ihr hier: https://www.instagram.com/chalametinart/

Share: