Rückblick: PopNRW Abend

Das New Fall Festival ist vorbei und somit auch der PopNRW Abend, welcher letzten Samstag im Tanzhaus NRW in Düsseldorf stattfand. Vier kurze und schöne Konzerte von vier unterschiedlichen Bands, die jedoch alle für gute Stimmung sorgten und das Publikum begeisterten. (Fotos von ©André Symann)

Los ging es mit Xul Zolar und ihren entspannten Avantgarde-Pop Klängen. Wer keine Lust hatte zu stehen, setzte sich einfach in die gemütlichen Sitze im Saal. Von da aus hatte man einen super Blick auf die Bühne.

Als zweites stand die bezaubernde Suzan Köcher auf der Bühne und spielte die schönsten Stücke Ihres Albums “Moon Bordeux”. An dieser Stelle darf man auch einmal anmerken, dass Suzan’s Outfit hervorragend zur Gesamterscheinung passte und generell ergänzt sich Ihr Style perfekt mit Ihrer Musik!

Bereits von Suzan Köcher angekündigt ging es dann weiter mit Love Machine. Und die Typen klingen live genauso gut wie auf Platte! Das war Love, Peace and Rock n Roll, jedoch nicht auf eine klischeehafte Art sondern irgendwie sehr authentisch! Für eine kurze Zeit fühlte man sich zurückversetzt in die 60er.

Den Abschluss dieses Abends machten WOMAN, die trotz Unwohlsein und Kopfschmerzen (was Frontmann Carlos kurz auf der Bühne ansprach) einen soliden und coolen Gig ablieferten. Sowohl Stücke vom Album, als auch von der EP wurden gespielt.

Die vier Stunden vergingen wie im Flug und kamen einem vor, wie ein langes abwechslungsreiches Konzert. Wir sind gespannt, welche Acts im nächsten Jahr auf der Bühne von PopNRW stehen werden!

Fotos von ©André Symann

Text: Nicole Stieben

Share: